Kleidung des Landknechts

Kleidung des Landknechts

500.00 

Komplette Kleidung des Landsknechts.

Wit bieten hier das Nähen kompletter Kleidung des Landsknechts an.

Wir können jedes Muster und beliebige Modifikationen in Abhängigkeit von individuellen Präferenzen des Einkäufers vornehmen.

Komplette Kleidung des Landsknechts.

Wit bieten hier das Nähen kompletter Kleidung des Landsknechts an.

Wir können jedes Muster und beliebige Modifikationen in Abhängigkeit von individuellen Präferenzen des Einkäufers vornehmen.

Wir haben viele historisch korrekte Arten der Materialien. Es ist auch möglich, das Gewebe auf spezielle Bestellung zu nähen.

Wir können die Kleidung vollständig maschinell oder für größere historische Korrektheit – manuell – ausführen.

Die Kleidung des Landknechts, die auf dem Bild dargesgtellt wird, wird aus Wolle und Seidenbrokat hergestellt.

Die Herstellungskosten schätzen wir auf die Summe, die beim Produkt angegebenen wird, so dass sie nur als die Basissumme behandelt werden soll.

Wir werden korrekte Schätzung nach Erhalt einer vollständigen Bestellung des Kunden darstellen.

Landsknecht oder Lancknecht – das Soldat der schweren Infanterieformationen vom Ende des XV. und XVI. Jahrhunderts, es wird schweren Truppen der Schweizer mit den Piken nachgefunden. Die Truppen der Landknechte stammten aus deutschsprachigen Ländern, aber sie dienten in verschiedenen Armeen in Europa.

Sie zeichneten sich durch extravagante, helle Kleidungen aus: die Westen, die Hosen, die Hüten mit breiten Krempen, mit Federn (rot oder weiß) verziert oder hohe Hüte, die den Zylindern ähnlich sind, die Seidenstrümpfe, die Lederchnürschuhe mit der Schnalle in der Fußmitte.

Landsknechte waren berühmt für ihren Mut und ihre Tapferkeit, aber auch für ihre Grausamkeit und ihre Skrupellosigkeit. Sie hatten die Angewohnheit, sich die Unregelmäßigkeit des gezahlten Soldes durch den Raub und die Vergewaltigung einheimischer Bevölkerung zu ersetzen, berühmtester Raub von ihnen war Sacco di Roma, das heißt die Plünderung von Rom im Mai 1527. Jeden Tag sah man in ihren Lagern die Flittchen, manche Landknechte nahmen sogar ihre Ehefrauen und ihre Kinder in den Krieg mit. Deshalb gab es speziellen Beamten, der die Streitigkeiten zwischen den Frauen beilegte.

Das Wort „Landsknecht“ kommt von deutschen Wörtern „Land“ und „Knecht“. Der Begriff wurde für den Vertreter der Justizbehörde verwendet, der die Funktionen des Henkers, des Gerichtsvollziehers und des Gerichtspflegers erfüllte. Dad „Landsknecht“ wurde dieser militärischen Formation zugeteilt, weil ihre erste Aufgabe das Erhalten des Friedens in den Niederlanden war, die sich gegen Maximillian I Habsburg auflehnten. Dieser Name hatte nichts mit der Lanze zu tun, weil die Landesknechte die Piken (deutsch: Spiss) benutzten. Der Name erschien erstmals in den Jahren 1482-1486 (unter anderem in schweizerischen Protokollen von 1486). In Polen wurde es angenommen, dass sie „lancknechte“ oder in kürzerer Form einfach „knechet“ genannt werden.

Möchten Sie mehr wissen? Wir empfehlen unseren Blog und unseren Kanal You Tube.